Allgemein

25.02.2024

Tischtennis im SCI – 1.Halbjahr 2024

Guter Einsatz des SC Itzehoe wird nicht belohnt

In der  Tischtennis – Landesliga Süd musste  der SC Itzehoe am Wochenende ein 2:7 gegen die WSG Kellinghusen / Wrist II  hinnehmen.

Die WSG präsentierte sich vor toller Zuschauerkulisse  in sehr starker Besetzung. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen. Alexander Rossol / Jörg Hubrich überzeugten mit einem 3:0. Spannend und offen bis zum letzten Ball verlief das Match zwischen Jörg  Hubrich und Simon Clausen. Jörg hatte mit 11:9 im 5.Satz das bessere Ende auf seiner Seite. In dieser Phase hätten Niklas Hubrich und Alexander Rossol in Einzel und Doppel mit etwas mehr Glück eine Führung für den SCI herausholen können. Leider gingen diese wichtigen Spiele an die WSG. Mit knallharten Rückhandschüssen gewann Malte Krohn hauchdünn 11:9 im 5.Satz gegen Jörg Hubrich. Dieses 5:2 war eine Vorentscheidung.  Danach gelang der WSG das 7:2. Malte Schildt hatte noch gute Siegchancen, jedoch kam sein starkes Einzel nicht mehr in die Wertung. Für die WSG punkteten Malte Krohn / Simon Clausen, Malte Krohn (2), Simon Clausen, Flemming Schneider (2) und Lorenz von Rosenberg.

Bereits am Mittwoch um 20:00 Uhr steigt das nächste Heimspiel  gegen den Moorreger SV II.  Am Freitag um 20:15 Uhr kommt die Erste der WSG Kellinghusen / Wrist als unangefochtener Spitzenreiter in die Lehmwohldhalle.

Viele Grüße Ulli

Niederlage und Remis

In dem Derby in der Tischtennis-Landesliga beim TSV Lola musste der SC Itzehoe ein schmerzhaftes 4:7 hinnehmen. Bis zum 3:3 verlief das Match in fairer Atmosphäre vor vielen Fans beider Teams ausgeglichen. Dann setzten sich die Hohenlockstedter mit Können und etwas mehr Spielglück in den wichtigen Sätzen verdient durch. Für den SCI siegten Jörg Hubrich / Alexander Rossol, Jörg Hubrich und der spielerisch und taktisch überragend auftrumpfende Alexander Rossol (2).     

Nach dem Rückschlag folgte gegen den Tabellenzweiten, dem TTC Mölln II, ein sensationelles 6:6. Das vom Anfang bis Ende spannende und gutklassische Spiel begeisterte die gute Zuschauerkulisse. Starke Leistungen legten Alexander Rossol und Jörg Hubrich hin und punkteten in allen Doppeln und Einzeln. Klasse spielten auch Niklas Hubrich und Malte Schildt, viele knappe Sätze führten jedoch nicht zum durchaus verdienten Erfolg.    

Nun mit 4 Punkten Rückstand zum rettenden 8.Platz wird das Ziel Klassenerhalt immer herausfordernder. Am Freitag, den 23.02.2024 um 20 Uhr folgt in der Lehmwohldhalle das nächste Spiel gegen die WSG Kellinghusen / Wrist II.
Gruß Ulli

Schmerzhaftes 4:7 gegen den TTC Seeth-Ekholt  

In der  Tischtennis – Landesliga Süd musste der SC Itzehoe einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen.

Der TTC Seeth-Ekholt kam mit stärkster Mannschaft und hochmotiviert in die Lehmwohldhalle.  Dadurch stand der SCI  von Anfang an unter großem Druck einen frühen Rückstand zu vermeiden. Ein klares 3:0 von Jörg Hubrich / Alexander Rossol und ein spannendes 3:2 von Jörg Hubrich gegen Torben Wieckhorst hielten das Spiel offen. Zwei Siege des starken unteren Paarkreuzes der Gäste sorgten für einen 2:4-Rückstand. Das Match des Abends war das Spitzeneinzel zwischen Jörg Hubrich und Dirk Heinrich. Der erste Satz war an tollen Ballwechseln nicht zu toppen und ging mit 13:11 an Jörg. Danach war der Widerstand gebrochen und weitere deutliche Satzgewinne mit 11:7 und 11:0 (!) folgten.
Alexander Rossol legte ein sensationell gutes 3:1 gegen Marcel Thiesen nach. Niklas Hubrich beim 1:3 gegen Wieckhorst und Malte Schildt gegen den starken Florian Heinrich beim unglücklichen -14, +9,-10, -5 fehlten  das nötige Spielglück, so dass es mit 4:6 in die Schlussdoppel ging. Niklas Hubrich / Malte Schildt schnupperten noch mal am Remis mit einem überzeugenden Doppelauftritt, leider reichte es nach 5 Sätzen gegen Thiesen / Wieckhorst nicht ganz.

Bei 3 Punkten Rückstand zum 8.Platz muss nun ein Erfolg am kommenden Freitag  um 20:15 Uhr beim Derby gegen den TSV Lola Hohenlockstedt her. Am folgenden Samstag um 14 Uhr kommt der TTC Mölln II in die Lehmwohldhalle. ulli


TT-Herren des SC Itzehoe holen starkes 6:6 gegen TUS Quickborn

In der Tischtennis – Landesliga Süd gelang dem SC Itzehoe gegen den Tabellendritten in den Doppeln ein optimaler Start. Jörg Hubrich / Alexander Rossol und Niklas Hubrich / Malte Schildt siegten hochmotiviert jeweils mit 3:1.

Jörg Hubrich und Alexander Rossol sicherten mit weiteren starken 3:0-Siegen einen Vorsprung zum 4:2. Es folgte das Spiel des Abends zwischen Jörg Hubrich und Johannes Arndt mit hochklassigen Ballwechseln. Arndt hatte mit 11:9 im 5.Satz hauchdünn die Nase vorn. Durch einen weiteren Sieg von Hanisch gegen Niklas Hubrich glichen die Quickborner zum 4:4 aus. Dank eines starken 3:0 von Malte Schildt gegen Leonhard Brandes  ging es mit 5:5 in die Schlussdoppel. Dort erkämpften  Jörg Hubrich / Alexander Rossol mit 3:1 vor guter Zuschauerkulisse das verdiente Unentschieden.

Am kommenden Freitag um 20:15 Uhr folgt am Lehmwohld der Kracher im Abstiegskampf gegen den TTC Seeth-Ekholt.
Ulli

SC Itzehoe erkämpft den ersten Punkt in der Rückserie

Der Start in die Rückserie der Landesliga Süd gestaltete sich sehr spannend bis zum letzten Ballwechsel. Verlor die 1. Herren des SCI noch das Hinspiel sehr unglücklich mit 5:7 in Quickborn, trennten sich die Mannschaften am 02.02.2024 nach tollen Ballwechseln mit 6 : 6 in der Lehmwohlhalle.

ein paar Eindrücke vom Landesliga Punktspiel zwischen dem SC Itzehoe 1 und Tus Holstein Quickborn 2 im Video festgehalten:

Die Tischtennis-Abteilung des SCI Itzehoe wünscht Allen ein sportlich faires und gesundes, friedvolles Jahr 2024